Neues Ladengeschäft

Einen Meilenstein in der Firmengeschichte hat die Chronometrie Spinnler + Schweizer mit dem komplett neuen Ladengeschäft am Basler Marktplatz gesetzt. „Wir wollten den Blick nach vorn richten und etwas Neues schaffen, das es so in der Region noch nicht gibt.“ Dies ist uns gelungen. Als Einzige in der Nordwestschweiz haben wir vier Markencorner im Geschäft. Die Integration der völlig unterschiedlichen Markenwelten in unser Geschäft war eine Herausforderung. Herausgekommen ist der neue Uhren Flagship Store in Basel“, erklären  Hans Spinnler und Roger Schweizer.

In der Chronometrie Spinnler + Schweizer schlägt das Herz für tickende Meisterwerke – schon immer. Die Uhren fühlen zu können in Verbindung mit einem harmonisch kombinierten Markencorner-Auftritt, das war das erklärte Konzept.

„Mit der Zeit zu gehen, das Ladengeschäft an die emotional inspirierten Markenphilosophien anzunähern – und dennoch unverkennbar Chronometrie Spinnler + Schweizer zu bleiben, das war die Aufgabe“, so Roger Schweizer. In der Tat sind die Markencorner von Rolex, IWC, Chopard und Breitling in der Galerie-Etage wie aus einem Guss miteinander verbunden. Es herrscht absolute Wohlfühl-Atmosphäre. Man spürt förmlich „das Ticken“, wenn man den Laden am Basler Marktplatz betritt. Die besten Uhrenmarken der Welt erhalten so ein würdiges Zuhause! In besonderer Weise erlebbar werden die Markenphilosophien in den jeweiligen Corners, ruhige Atmosphäre spürbar. Das Anschauen und Anprobieren von Zeitmessern wird zum Erlebnis und ist mit einem „herkömmlichen Uhrenfachgeschäft“ in keiner Weise vergleichbar. Ein Corner bedeutet auch, dass die Uhrenfirmen zu 100% zum Fachgeschäft als Partner stehen und das Geschäft als Markenbotschafter sehen.

Doch so ein Projekt braucht Zeit und vor allem Planung. Die Idee war schon länger klar, der Weg dahin war von Herausforderungen geprägt. In einer Vorbereitungsphase von 18 Monaten wurde aus acht verschiedenen Konzeptstudien das neue Ambiente entwickelt und realisiert. Mit Obrist Interior Service, dem renommierten Luzerner Unternehmen der Branche, wurde der optimale Partner gefunden. Der Ladenbauspezialist realisiert weltexklusiv alle Rolex Uhrenfachgeschäfte und geniesst ein hohes Ansehen. Die Planung des Geschäfts war aber weitaus mehr, als einfach nur das Interieur zu erneuern. Elektroanlagen, Klimatisierung, Beleuchtung, Deckenverkleidung, Integration der Corners – einfach alles galt es zu bedenken und perfekt zu kombinieren. Ambitioniert war auch der Zeitplan: Innert 7 Wochen wurde alles zurückgebaut und anschliessend wieder neu installiert. In der Zwischenzeit wurden die Kundinnen und Kunden der Chronometrie Spinnler + Schweizer mit gewohntem Service im Provisorium in der Freie Strasse bedient.

„Wir haben immer gesagt, dass wir noch nicht genau wissen, wann wir wieder am Marktplatz eröffnen – aber die Eröffnung wird pünktlich erfolgen“, schmunzelt Hans Spinnler. So war es dann auch, alles hat perfekt geklappt. Alle neuen Möbel wurden exakt auf Mass angefertigt, passend zur Präzision von mechanischen Uhrwerken. Beispielsweise besteht der Kassenkorpus aus 300 Einzelteilen. Alle Teile entstanden in der Schweiz, von der Planung bis zur Montage. Die Stammkundschaft der Chronometrie Spinnler + Schweizer wird auf den ersten Blick das Uhrenmache Atelier vermissen – es hat einen neuen, hellen Platz in einem separaten Teil des Gebäudes gefunden. In ruhiger Atmosphäre können hier die beiden Uhrenmacher ihrer Arbeit nachgehen.

„Es war eine sehr intensive Zeit für uns alle, aber es hat sich komplett gelohnt. Jetzt sind wir vor allem stolz, diesen tollen neuen Laden zu haben. Das Ziel des Uhren Flagship Store ist erreicht. Dieser Laden ist ein Meilenstein für uns – genauso wie der Kauf einer Uhr für unsere Kundschaft einen von vielen Meilensteinen im Leben darstellt“, so Roger Schweizer.